PKV Tarife gibt es viele
PKV Tarife gibt es viele

Die private Krankenversicherung bietet Tarife für die unterschiedlichsten Berufsgruppen an. Ein paar dieser PKV Tarife möchten wir Ihnen hier einmal vorstellen.

Spezielle Tarife für Berufsgruppen

In der privaten Krankenversicherung können bestimmte Berufsgruppen Tarife zu besonders günstigen Konditionen abschließen. Aber auch Kinder und Studenten können in der PKV von vielen Vorteilen profitieren. Damit Sie einen groben Überblick über die Tarifvielfalt bekommen, möchten wir Ihnen hier ein paar Berufsgruppen und deren Vorteile in der PKV etwas genauer vorstellen.

PKV für Angestellte:
Wer als Angestellter bisher in die PKV wechseln wollte, der musste drei Jahre nacheinander die festgelegte Beitragsbemessungsgrenze überschreiten. Diese Voraussetzung wurde nun jedoch gelockert. Jetzt können Angestellte in die PKV eintreten, wenn sie diese Grenze für ein Jahr überschritten haben. Und dabei können sich Angestellte die Leistungen nach ihren ganz individuellen Bedürfnissen zusammenstellen.

» Mehr über die PKV für Angestellte erfahren Sie hier

PKV für Beamte:
Beamte und Beamtenanwärter müssen ihre Beiträge in der PKV selbst abführen. Dafür erhalten sie von ihrem Dienstherrn aber auch eine Beihilfe. Diese deckt zwischen 50 und 80 Prozent der Beiträge und einen Teil der Behandlungskosten ab. Das Tolle daran: profitieren können davon auch die beihilfeberechtigten Familienmitglieder, denn diese können unter bestimmten Voraussetzungen in der PKV mitversichert werden.

» Mehr über die PKV für Beamte erfahren Sie hier

PKV für Kinder:
Für alle Bürger in Deutschland besteht seit 2009 die Versicherungspflicht. Dementsprechend müssen also auch Kinder krankenversichert sein. Die PKV hält für diese Personengruppe spezielle Tarife bereit. Wann ein Kind jedoch privat versichert werden kann, hängt dabei ganz von der Krankenversicherung der Eltern ab. Denn in der PKV für Kinder gelten diesbezüglich besondere Regelungen.

» Mehr über die PKV für Kinder erfahren Sie hier

PKV für Selbstständige:
Die PKV für Selbstständige ist einkommensunabhängig und freiwillig. Wer sich über die PKV absichern möchte, der muss jedoch einige Bedingungen erfüllen. So müssen Selbstständige vor dem Wechsel in die PKV entweder das letzte Jahr durchgehend in der GKV oder innerhalb von fünf Jahren mindestens zwei Jahre in der privaten Krankenversicherung versichert gewesen sein.

» Mehr über die PKV für Selbstständige erfahren Sie hier

PKV für Freiberufler:
Freiberufler können selbst entscheiden, ob sie sich über die PKV oder über die GKV versichern. In der PKV liegt die Besonderheit für Freiberufler allerdings darin, dass sie in diese einsteigen können, ohne dabei eine Einkommensgrenze überschreiten zu müssen. In der PKV ist es besonders die Absicherung über das Krankentagegeld, die für Freiberufler einen ganz wichtigen Punkt darstellen sollte. Denn mit diesem Baustein können sich Freiberufler gegen die finanziellen Folgen in einem Krankheitsfall optimal absichern.

» Mehr über die PKV für Freiberufler erfahren Sie hier

PKV für Studenten:
Die PKV stellt für Studenten eine gute Absicherung dar, denn neben den vielen guten Leistungen in der PKV, bieten viele Versicherer auch spezielle und optimal auf Studenten abgestimmte Tarife an. Gültig ist die PKV für Studenten dabei generell bis zum 35. Lebensjahr. Nach der Beendigung des Studiums kann dann wieder problemlos ein Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung erfolgen.

» Mehr über die PKV für Studenten erfahren Sie hier

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*