Morgen & Morgen veröffentlicht PKV-Rating 2012

Morgen & Morgen veröffentlicht PKV-Rating 2012
Morgen & Morgen veröffentlicht PKV-Rating 2012

Die Analysten von Morgen & Morgen haben das PKV-Rating 2012 veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein jährliches Ranking der privaten Krankenversicherungen (PKV).

Auch wenn die Versicherungsunternehmen wegen der diffizilen Lage auf dem Kapitalmarkt verstärkt unter Druck geraten, schafften drei der 32 Anbieter immerhin noch ein Rating von fünf Sternen – der Bestnote.

Lediglich vier Unternehmen mit einem Stern

Neben den drei herausragenden privaten Krankenversicherungen schafften zudem 17 Anbieter vier Sterne. Das schlechteste Rating von nur einem Stern hingegen mussten vier Unternehmen hinnehmen. Bei den drei Siegern handelte es sich um die Alte Oldenburger, die Debeka und die DEVK. Auch wenn sich insgesamt laut Morgen & Morgen ein leichter Abwärtstrend beobachten lässt, so hat sich das Mittelfeld den Analysten zufolge enorm verdichtet. Hier eine Übersicht über das PKV-Rating 2012:

M&M Rating KV-Unternehmen
M&M Rating KV-Unternehmen

Analysten nehmen letzte fünf Jahre unter die Lupe

Untersucht werden bei dem jährlichen Rating jeweils zehn Bilanzkennzahlen, wobei die Beobachtung hierbei über den Zeitraum der zurückliegenden fünf Jahre läuft. Dabei kann den Analysten zufolge genau eingeschätzt werden, wie es um die Solidität, das Wachstum und die Kosten des jeweiligen Versicherers bestellt ist.

Laut den Testergebnissen des PKV-Rating 2012 sind diese Faktoren bei der AXA, Central, Mannheimer und Münchener Verein eher schwach ausgeprägt. Denn diese Versicherungsunternehmen erhielten lediglich einen Stern im Rating.

Hingegen erhielten beispielsweise die Allianz, Concordia, Deutscher Ring, LVM, Signal oder Provinzial vier Sterne. Die Barmenia, die Continentale, die DKV, die HanseMerkur oder aber die Nürnberger erhielten zudem unter anderem drei Sterne.

Rating sagt nichts über Höhe der Versicherungsbeiträge aus

Mit dem jährlichen Rating erhalten Verbraucher und Interessierte einen guten Einblick, wie es um die jeweiligen Gesellschaften bestellt ist. Natürlich sagt dieses Rating aber nichts über die Höhe der jeweiligen Versicherungsbeiträge aus. Insofern ist beim Vergleich der Privaten Krankenversicherungen vor dem Abschluss einer Police jeweils ein ausgewogenes Betrachten notwendig, um den für sich besten Versicherer auszuwählen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*