Zahl der Privatversicherten gestiegen

Marktanteil der PKV liegt bei 11,3 Prozent
Marktanteil der PKV liegt bei 11,3 Prozent

Nach Angaben des PKV-Verbands ist die Zahl der Privatversicherten gestiegen. Ende 2011 sollen demnach elf Prozent privat krankenversichert gewesen sein.

Marktanteil bei 11,3 Prozent
Nach Angaben des Verbandes betrug der Netto-Neuzugang in der Krankenvollversicherung zum Ende des vorigen Jahres 80.800 Menschen. Dies entspricht in etwa dem Zugang des Vorjahres. Dadurch ist auch der Marktanteil der PKV im Vergleich zur gesetzlichen Krankenversicherung weiter gestiegen. Inzwischen sind demzufolge 11,3 Prozent der Deutschen in der privaten Krankenvollversicherung Mitglied. Im Jahr 2006 waren dies noch 10,7 Prozent.

Im Bereich der Zusatzversicherungen – vor allem bei der privaten Pflegezusatzversicherung – konnten die Unternehmen die Anzahl ihrer Vertragsabschlüsse erhöhen.

Rund 31 Millionen Privatversicherte in Deutschland
Nach Angaben des PKV-Verbandes gab es Ende 2011 so viele Privatversicherte wie niemals zuvor. Die Zahl der privat Versicherten wurde mit rund 31 Millionen Menschen angegeben. Auch bei den Zusatzversicherungen gab es dabei Zuwächse.

Die Anzahl der privaten Zusatzversicherungen lag demnach Ende 2011 bei einer Summe von insgesamt 22,51 Millionen. Dies sind 541.500 mehr Verträge als noch ein Jahr zuvor. Dies bedeutet einen Zuwachs von 2,5 Prozent. Die Pflegezusatzversicherungen stiegen um 10,8 Prozent auf 1,88 Millionen Verträge.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*